Showdown im ewigen Eis – Biopic über Polarforscher Roald Amundsen

Was treibt einen Menschen an, die lebensfeindlichsten Regionen der Erde erobern zu wollen? AMUNDSEN zeigt den norwegischen Entdecker und Nationalhelden Roald Amundsen als Besessenen – von Schnee und Eis und vom Wettbewerb mit anderen Forschern. Für ihn und seine Mitstreiter war es zu Beginn des 20. Jahrhunderts die ultimative Herausforderung und Ehrensache für Norwegen, die Landesfahne auf einem der beiden Pole zu hissen. 

Sie schafften es!. Roald Amundsen wurde zur gefeierten Legende als erster Mensch, der den Südpol erreichte. Dabei lieferte er sich mit seinem britischen Konkurrenten Robert Scott einen erbarmungslosen Wettlauf im ewigen Eis, der in einer Tragödie endete.

Regisseur Espen Sandberg (KON-TIKI, PIRATES OF THE CARRIBEAN: SALAZARS RACHE) zeigt den unbedingten Willen des Eis-Pioniers, allen Widrigkeiten zu trotzen und seine Ziele noch unter höchster Lebensgefahr beharrlich zu verfolgen. So präzise und vorausschauend der Forscher seine Expeditionen plante, so rücksichtslos konnte er seinen Mitmenschen gegenüber sein.


In der Hauptrolle ist Pål Sverre Hagen (KON-TIKI, WHAT HAPPENED TO MONDAY?) zu sehen, an seiner Seite Katherine Waterston (PHANTASTISCHE TIERWESEN, LOGAN LUCKY).

Inhalt:
AMUNDSEN erzählt die wahre Geschichte des norwegischen Entdeckers Roald Amundsen (Pål Sverre Hagen). 1911 lieferte er als Anführer einer Expedition einen erbitterten Wettstreit gegen den britischen Forscher Robert Scott, mit dem Ziel als erster Mensch den Südpol zu erreichen. Und 1926 war er der erste Mensch der Welt, der sowohl den Nord- wie auch den Südpol erkundet hatte.